SUK Josef: Andante op. 13, Bearbeitung für Harfe von Barbora PLACHA

12,00

Artikelnummer: SKJ01 Kategorien: ,

Beschreibung

Der Geiger und Komponist Josef Suk (1874 – 1935) wurde in Křečovice in Böhmen geboren. Suk, der als einer der Lieblingsschüler von Antonín Dvořák bekannt ist, heiratete auch dessen Tochter Otilie (1898).

Dieses Andante, 1897 als Teil der Sonatine in g-Moll für Klavier geschrieben, wurde später zum ersten Satz in „Vier Episoden“. Es ist ein Beispiel für Suks anfänglichen, spätromantischen Stil, der deutlich von Dvořák beeinflusst ist. Nach den beiden Todesfällen von Dvořák und Otilie innerhalb von 14 Monaten (1904 bzw. 1905) nahm Suks Schreiben eine komplexere, dunklere und introspektive Richtung.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.080 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „SUK Josef: Andante op. 13, Bearbeitung für Harfe von Barbora PLACHA“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.